5AHWII 2017/18
Smart Window
SW ist eine Fenstersteuerung, die es Menschen mit eingeschränkter Mobilität ermöglichen soll, mithilfe einer App ihr Fenster zu öffnen beziehungsweise zu schließen.
Einleitendes Bild: Smart Window
Idee

Das regelmäßige Lüften stellt immer wieder eine Herausforderung für Personen mit eingeschränkter Bewegung dar. Falls am Weg zum Fenster etwas passieren sollte und keine Hilfspersonen in der Nähe sind, entstehen Unfälle, die relativ leicht vermieden werden könnten.


Die Projektidee der Diplomarbeit ist es, eine automatische Fenstersteuerung zu entwerfen, die solchen Unfällen entgegenwirken und das alltägliche Leben dieser Menschen erleichtern soll. Auch ein Ziel dieses Projekts ist es, Menschen zu ermutigen, ihren Raum regelmäßig zu lüften. 

 

Die Hauptfunktion ist das Schließen bzw. das Öffnen des Fensters durch eine Android Applikation. Es ist auch möglich, ein Zeitintervall festzulegen, das dann zu den gewünschten Zeiten für eine beliebige Anzahl an Minuten das Fenster öffnet und anschließend wieder schließt. Funktionieren soll dies durch ein perfektes Zusammenspiel von Antrieb, Mikrokontroller und Benutzeroberfläche (in diesem Fall: Android App), die miteinander per Funk verbunden sind.

Technische Realisierung

 

Der Aufbau besteht aus einem Smartphone (1) auf welchem die installierte Smart-Window- Applikation läuft. Bei Detektion der Verbindungsfunktion in der Handy-App verbindet sich das elektronische Endgerät (1) über Funk (2) mit dem ESP8266 E-12 Wi-Fi Shield (3). Sendet das Handy (1) eine explizite Anordnung an das Wi-Fi Shield (3), wird diese Nachricht verarbeitet und über eine Kabelverbindung (4) an die H-Brücke (5) mittels digitalen Signals weitergeleitet. Mithilfe einer weiteren Kabelverbindung (6) wird über die H-Brücke (5) der Gleichstrommotor (7), gesteuert.

 

Projektteam
  • Artin Akdedian
  • Tobias Spalt
  • Johannes Rimak
  • Manuel Nürnberger
Projektbetreuer
  • DI Dr. Franz Lackinger, M.Sc.
  • DI Wolfdietrich Drechsler