5AK 2018/19
Plastik Meer – kein Plastik mehr!
Im Rahmen eines schulübergreifenden Projektes erhielten Schüler/innen des Schulzentrums HTL HAK Ungargasse eine Auszeichnung für ihr nachhaltiges Engagement.
Einleitendes Bild: Plastik Meer – kein Plastik mehr!

Drei Schüler/innen der 5. HAK haben im Rahmen ihrer Diplomarbeit bei Mag. Angelika Kainz in Zusammenarbeit mit zwei anderen Standorten der Wiener HAK und dem Projektauftraggeber, dem Tauchverein Dive Austria, bei dem schulübergreifenden Projekt mit dem Titel „Plastik Meer – kein Plastik mehr“ mitgewirkt. 

 

Meeresmüll besteht zu einem großen Teil aus Plastik. Da sich das Material nicht zersetzt, zerfällt das Plastik über Jahre hinweg in Kleinstpartikel. Mikroskopisch kleine Plastikpartikel sind aber auch in vielen Kosmetik-, Hygiene- und Reinigungsprodukten enthalten, die letztlich über Flüsse in den Ozeanen landen.

Egal aus welchen Quellen und über welche Wege Mikroplastik in die Meeresumwelt gelangt, dort kann es aufgrund seiner Kleinheit von Tieren mit Nahrungsstoffen verwechselt und aufgenommen werden. Als schädliches Mikroplastik gefährdet es daher Tiere, Menschen und unser Ökosystem.

Im Zuge des Projektes erarbeiteten Schüler/innen der Standorte Sacre Coeur, BHAK Wien 13 und dem Schulzentrum HTL HAK Ungargasse gemeinsam Lösungsansätze, wie wir gemeinsam die hohe Plastikproduktion eindämmen können. 

Denn unsere Umweltprobleme der Zukunft werden nicht alleine durch Einzelaktionen zu lösen sein, sondern durch ein gemeinsames Handeln. Helfen und handeln Sie umweltbewusst mit!

Denn unsere Umweltprobleme der Zukunft werden nicht alleine durch Einzelaktionen zu lösen sein, sondern durch ein gemeinsames Handeln. Helfen und handeln Sie umweltbewusst mit!

Plastik Meer – kein Plastik mehr!

Emilia Bliznac, Teodor Bojkic und Jessika Dascaliuc
5AK, Schulzentrum HTL HAK Ungargasse.