5AHITN 2018/19
GridGUI – Managementsoftware für das Leitschutzsystem der APG
Die Austrian Power Grid (kurz APG) betreibt das österreichische Übertragungsnetz auf den Spannungsebenen 110, 220 und 380 Kilovolt. Da diese Hochspannungsleitungen vor Kurzschlüssen oder diversen sonstigen Fehlverhalten (zum Beispiel Erdschluss) abgesichert werden müssen, kommen spezielle Schutzgeräte verschiedener Firmen und Hersteller zum Einsatz.
Einleitendes Bild: GridGUI – Managementsoftware für  das Leitschutzsystem der APG
Ziel

Ziel des Projektteams war es, die bereits vorhandene Software der Austrian Power Grid (APG) zum Verbinden mit diversen Schutzgeräten für die Fernwartung durch eine moderne grafische Oberfläche zu ersetzen.

Umsetzung

GridGUI beinhaltet folgende Funktionalität:

  • Die Software wurde mittels Windows Presentation Foundation (WPF) entwickelt, zusätzlich dann auch mit Windows Forms für die Sicherstellung, dass die Software auch auf älteren Versionen verwendet werden kann.
  • Durch verschiedene Testverfahren wurde die Software auf größtmögliche Stabilität überprüft, um so in der Industrie einwandfrei verwendet werden zu können.
  • Für eine möglichst reale Testumgebung wurde eine mobile Teststation zur Simulation der Umspannwerke und deren Schutzgeräten aufgebaut.
  • Durch ausführliche Dokumentation wurde sowohl ein Handbuch für die Verwendung der Software angefertigt.
Implementierung
  • WPF/Windows Forms : Erstellen der grafischen Oberfläche
  • C# : Backend der Software
  • Doxygen und HTML Help Workshop : Erstellen des Benutzerhandbuches
  • NUnit : Automatisiertes Testen der Software
  • Netcat/Wireshark : Überwachung von Software Tests
Team
  • Maximilian Günther
  • Lena Karner
  • Oliver Koller
  • Stefan Mitrovic
  • Tsanislav Stefanov
Betreuer

Mag. Johannes Neuhofer