5AHWII 2017/18
CO2-Dämmchecker
Das Ziel der Diplomarbeitsgruppe „CO2-Dämmchecker“ war es einen Rechner zu erstellen, der in der Lage ist visuell darzustellen, nach welcher Zeit sich eine bestimmte Dämmung finanziell, als auch CO2-mäßig rentiert.
Einleitendes Bild: CO2-Dämmchecker
Projektteam

 

Um dieses Projekt so gut wie möglich durchzuführen, hat sich folgendes Projektteam zusammengefunden:

 

• Christoph Gritsch (Projektleiter und CO2-Emissionsberechnung EPS)
• Simon Machacek (Stellv. PL und Wärmebedarfsberechnung)
• Nikola Dacic (Dokumentation, Marketing und Testen)
• Lukas Prossenitsch (Software Engineering und Design)


Die Wahl des Teams war im Vorhinein schon klar, da die Projektmitglieder bereits mehrere Projekte zusammen bearbeitet haben und aufeinander abgestimmt sind. Weiters ist das Team in allen Fähigkeiten, durch die mehrjährige Zusammenarbeit selbstsicher.

Projektidee und Verlauf

 

Zu Beginn der Diplomarbeit wurden wichtige Infos recherchiert. Teilweise wurden die Informationen von Experten, wie dem Installateur Roman Wlaschinsky oder dem Geschäftsführer der GPH (Güteschutzgemeinschaft Polystyrol-Hartschaum) (https://www.gph.at/) DI Dr. Clemens Demacsek, als auch aus diversen Internetquellen, sowie von den Betreuern bezogen.


In den folgenden Abschnitten war jeder auf seinen Teil der Arbeit fokussiert. Ausnahmen in der Arbeitsteilung wurden auch in Kauf genommen um Prioritäten setzen zu können und stets flexibel zu bleiben.
Um das Ziel zu erreichen wurde dem Projektteam von folgenden Personen und Unternehmen geholfen:

• DI. Eduard Schmid (Hauptbetreuer)
• DI Dr. Franz Lackinger, Ms.C. (Betreuer)
• DI. Franz Kluwik (Jahrgangsvorstand)
• Roman Wlaschinsky (Projektauftraggeber)
(http://www.wit-installationen.at/)

• Brucha GmbH (http://www.brucha.at/)

 

Um die Kundengruppe erreichen zu können, wurde entschieden, den Rechner in eine Webseite zu implementieren. Dadurch ist es den Benutzerinnen und Benutzern möglich, sich beim Kauf vorab zu informieren.


Der Rechner visualisiert, nach wie vielen Jahren sich eine Dämmung gemessen am CO2-Ausstoß rentiert. Um eine noch größere Kundengruppe zu erreichen, wurde der Rechner zusätzlich mit einer Kostenberechnungsfunktion ausgestattet.


Erklärungen zu verschiedenen Themen sind ebenfalls auf der Webseite vorzufinden, schließlich soll es der Zielgruppe möglich sein, sich soweit und bestmöglich über die Thematik „Alles rund ums Heizen und Dämmen“ informieren zu können.