1AFMBV 2018/19
Besuch bei Bundespräsident Van der Bellen
Am 26.04.2019 war die 1AFMBV zu einem Empfang von Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen und einem Besuch der Österreichischen Präsidentschaftskanzlei eingeladen. Begleitet wurden sie von Mag. Andrea Schaffer und DI Franz Kluwik.
Einleitendes Bild: Besuch bei Bundespräsident Van der Bellen

Kurz vor 10.30 Uhr fanden wir uns beim Bellariator der Österreichischen Präsidentschafts-kanzlei ein und wurden nach einer Sicherheitsüberprüfung eingelassen. Es folgte eine Führung durch die Repräsentationsräume der Präsidentschaftskanzlei mit Erkärung der kunsthistorischen Objekte und vor allem der ausgestellten Bilder, inklusive vergangener und aktueller Verwendung der Räume. Wir wurden von einer Mitarbeiterin der Präsident-schaftskanzlei geführt, die sich sehr um die Beantwortung von Fragen bemühte. Bei der Führung passierten wir auch den Raum, in dem jeweils die neue Regierung bzw. neue Regierungsmitglieder angelobt werden.

Die Führung endete im Spiegelsaal, wo schon viele andere Schülerinnen und Schüler und ihre begleitenden Lehrkräfte für den Empfang anwesend waren. Der Raum füllte sich rasch mit weiteren Schulklassen und wir waren froh einen guten Platz in der Mitte mit guter Sicht auf das Rednerpult erhalten zu haben.

Wenige Minuten nach 11 Uhr erschien Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen unter dem Applaus der Anwesenden. Nach kurzer Begrüßung bedankte er sich für das große Interesse an diesem Besuch der Präsidentschaftskanzlei und dass es ihn sehr freue, dass dieses Haus auch von der Jugend Österreichs gerne besucht wird. Der Herr Bundespräsident erzählte von den Aufgaben und Pflichten eines Bundespräsidenten und wie Besuche in Regierungskreisen von ausländischen Gästen in der Hofburg ablaufen. Auch erzählte er von seiner letzten Reise in die USA. Anschließend stellte er sich den Fragen der Schülerinnen und Schüler, die sich damit befassten, wie er den Entschluss fasste sich um die Präsidentschaft zu bewerben, welche Erfahrungen er in den Wahlkämpfen gemacht hat, ob er sich das Tagesgeschäft als Bundespräsident so vorgestellt hat und wie es sich jetzt tatsächlich darstellt und was seine weiteren Ziele als Bundespräsident sind. Nicht fehlen durften auch Fragen zu politischen Themen, wie seine Einstellung zur jetzigen Regierung und ihrer Arbeit,, seinem Verhältnis zu Bundeskanzler Sebastian Kurz und zum amerikanischen Präsidenten Donald Trump. Natürlich kam auch die Frage nach einer möglichen Wiederkandidatur, wo er sich noch Bedenkzeit erbat, da die nächsten Wahlen erst 2022 stattfinden. Abschließend war die Frage nach seiner Stellung zu den „Klimastreiks“ der Schülerinnen und Schüler unausweichlich, die Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen so beatwortete, dass die Jugend das Recht und die Pflicht hat, die ältere Generation auf ihre Verantwortung für das Klima und den Klimawandel aufmerksam zu machen und entsprechendes Handeln einzufordern.

Nach den Fragen stellte sich Bundespräsident Dr. Alexander Van der Bellen mit jeder Schulgruppe zu einem Erinnerungsfoto und es wurden auch einige Selfies mit dem Bundespräsidenten gemacht. Den Abschluss bildete ein kleiner Imbiss, bevor wir mit vielen Eindrücken die Präsidentschaftskanzlei gegen 12.30 Uhr wieder verließen. Nach einem kurzen Spaziergang durch den Volksgarten bei Sonnenschein und durch die Innere Stadt kehrten wir nach diesem ereignisreichen Vormittag wieder in die Schule zurück.