Atelier – Ausbildung 3. Klasse
In der 3. Klasse haben Schüler/innen 21 Stunden Atelier-Werkstätte.
Einleitendes Bild: Atelier – Ausbildung 3. Klasse

Es werden erlernte Arbeitsmethoden wie Mustermachen und Modellbau mit eigenen Ideen umgesetzt; selbstständiges Arbeiten wird gefördert. Die Abschlussprüfung erfolgt in Form einer 22-stündigen Projektarbeit, wobei ein Werkstück aus mehreren Einzelteilen in Hand- sowie Maschinenarbeit angefertigt werden muss.

Kooperationen mit anderen Modeschulen werden gefördert.

Im Schuljahr 2011/12 arbeiteten die 3. Klasse Fachschule Lederdesign vom Schulzenrum HTL HAK Ungargasse und die
HLM-HLP-Mödling gemeinsam an einem Projekt.

Die Abschlussklasse Lederdesign hatte die Aufgabe, zu einem von den Schülerinnen und Schülern der 4. Modeklasse der HLM-HLP-Mödling entworfenen Zweiteiler eine Tasche zu designen.

Die Modelle wurden von den Schülerinnen und Schülern der 3. Klasse Fachschule Lederdesign entworfen, gezeichnet und aus Papier angefertigt.

Das passende Leder wurde dann gemeinsam mit den "Auftraggeberinnen und Auftraggebern" ausgesucht. Im Anschluss wurde für jeden Zweiteiler eine individuelle Tasche aus Leder angfertigt.